Die Umgebung

Traumhaft schön: Hier bekommen Sie einen ersten Eindruck von der idyllischen Umgebung unserer Ferienwohnung. Bei uns können Sie die Seele baumeln lassen und die Entspannung finden, die Sie suchen! 

 

Im Folgenden haben wir einige Möglichkeiten für Unternehmungen in der Umgebung für Sie zusammengestellt. Wenn Sie sich für eine Empfehlung näher interessieren, so klicken Sie bitte einfach auf die jeweilige Überschrift. 


Unsere Empfehlungen

Erleben Sie im nur 10 km entfernten Saarburg das Flair eines kleinen Venedigs. Das 1000 Jahre alte kleine Städtchen mit seinen schmucken Bauten und charmanten Sehenswürdigkeiten wie Glockengießerei und Burganlage sprüht geradezu vor Romantik. Ob Stadtrundfahrten zu Lande, Schiffsausflüge auf der Saar, eine Fahrt mit der Sesselbahn hinauf in luftige Höhen oder das Verweilen in gemütlichen Weinstuben und hervorragenden Restaurants: Begleitet vom Rauschen des Wasserfalls erleben Sie in Saarburg ein Fest für die Sinne.

Romantische Bauerngärten, prächtige Blumenwiesen, sonnenbeschienene Weinberge: Es macht Spaß, sich die Natur mit dem Rad zu „er-fahren“! Unweit unserer Ferienwohnung befindet sich der Ruwer-Rad-Weg. Diese 48 km lange ehemalige Bahntrasse, fernab vom Straßenverkehr, eignet sich besonders gut für Familienausflüge. Auch an Saar und Mosel entlang gibt es asphaltierte, bequeme Radwege, die Sie an malerische Landschaften vorbeiführen. Karten- und Infomaterial zu den Thementouren und Sehenswürdigkeiten liegt in unserer Fewo für Sie bereit.

In der ältesten Stadt Deutschlands können Sie entspannt den Bogen schlagen zwischen dem Besichtigen römischer Kulturdenkmäler und dem ausgiebigen Shoppen neuzeitlicher „Güter“. Menschen aus aller Welt flanieren durch die pittoreske Altstadt mit stimmungsvoller Fußgängerzone und gehobener Gastronomie. Auch die Ausflugsfahrten per Schiff, entlang der unzähligen Moselschleifen, begeistern kleine und große Gäste. Wir garantieren: Außergewöhnliche Ortschaften und unvergessliche Erlebnisse an der römischen Weinstraße nehmen Sie in Ihren Herzen mit nach Hause.
Ins Auto steigen und nur 20 Minuten später in der Tourismus- und Keramikgemeinde Mettlach sein! Hier im Westen des Saarlandes formen sich die Grenzen von Deutschland, Frankreich und Luxemburg zu ihrem berühmten „Dreiländereck“. Das Keramikunternehmen Villeroy & Boch prägt die ganze Stadt. Mosaike, Fliesen, Tischgeschirr und Badausstattungen haben von hier aus ihren Siegeszug in die ganze Welt angetreten. Besuchen sollten Sie unbedingt den Rosengarten sowie den Aussichtspunkt Cloef im Ortsteil Orscholz. „Die Cloef“ ist eine begehbare Felsformation im Scheitel der Saarschleife, 180 m hoch über dem Fluss gelegen. Von hier aus blicken Sie auf den „romantischen Umweg“, den die Saar auf ihrem Weg ins Tal macht. Unvergesslich – versprochen! Da liegt es auf der Hand, dass der Saar-Hunsrück-Steig, der hier entlang führt, Deutschlands schönster Fernwanderweg ist.
Wer gerne wandert, der ist perfekt bei uns aufgehoben! Der Hochwald bietet Ihnen idyllische Rundwanderwege – die sogenannten Traumschleifen. Sie führen auf römisch-keltischen Spuren in die Vergangenheit. Darüber hinaus befinden sich in unserer Verbandsgemeinde viele gut beschilderte Premium- und Panoramawanderwege, an denen Bäche, Flüsse und Seen zum Verweilen einladen. Tanken Sie neue Energie mitten in einem Naturparadies! Entdecken Sie die Wanderregion Saar-Hunsrück hier: Saar-Hunsrück
Weinkenner und solche, die es werden wollen, kommen hier voll und ganz auf den Geschmack: Das Land um Mosel, Saar und Ruwer ist Deutschlands ältestes Weinanbaugebiet und gehört auch europaweit zu den klassischen Weinregionen. Schon vor 2000 Jahren pflanzten Kelten und Römer ihre verführerischen Reben an die sonnigen Steilhänge. Heute finden sich in diesem traditionsreichen Kulturland über 8800 ha Rebflächen, aus denen die edlen Tropfen gewonnen werden. Wie wäre es mit einer Kellerführung, um mehr über den Weinanbau zu erfahren?

Wie wäre es mit einem kleinen Verdauungsspaziergang zur Brunnenanlage von Vierherrenborn? Dieser erzählt die Entstehungsgeschichte von unserer jüngsten Gemeinde in Rheinland-Pfalz. Der vor 60 Jahren in seiner heutigen Form aufgebaute Brunnen galt in den vorherigen Jahrhunderten als Grenz- u. Treffpunkt der angrenzenden Vogteien.

Impressionen aus der Umgebung